Fall: Umbau für Fiona Dittrich (* 12.7.08) aus Pinneberg

Umbau für Fiona Dittrich

Umbau für Fiona Dittrich (* 12.7.08) aus Pinneberg. Fiona wurde vor einem Jahr als Frühchen mit einem Körpergewicht von 850 g geboren. Die Mutter, Diana Dittrich, wusste zu dem Zeitpunkt erst seit einer Woche, dass sie schwanger war. Die kleine Fiona musste 3 ½ Monate im Krankenhaus bleiben, bis sie nach Hause durfte. Auch dort musste sie noch bis März zur Überwachung am Monitor angeschlossen bleiben und war sehr anfällig.

Weil die Familie (Frau Dittrich hat zwei erwachsene Söhne aus erster Ehe) in einem sehr kleinen Haus lebt, in dem es nicht einmal ein Schlafzimmer für die Eltern gibt, baute Fionas Vater mit geringer Fremdhilfe ein Babyzimmer und ein Bad an.

Da Frau Dittrich einen 400-EURO-Job hat und Fionas Vater sich einige Zeit vor Fionas Geburt gerade nach längerer Arbeitslosigkeit mit einem Hausmeisterservice selbständig gemacht hatte, konnte sich die Familie die Dämm- und Werkstoffe sowie eine Zimmertür für das Zimmer von Fiona nicht leisten. Alle handwerklichen Arbeiten kann der Vater jedoch grundsätzlich selbst erledigen.

Besonders für ein anfälliges Frühchen wie Fiona ist es aber natürlich wichtig, ein warmes, gut isoliertes Zimmer zu haben.Daher spenden Radio Hamburg Hörer helfen Kindern und die Hanse Lounge, 1.000 € für eine Zimmertür und für das Dämm- und Baumaterial, dass für die Isolierung des Babyzimmers benötigt wird und Fiona im kommenden Winter in ihrem Zimmer nicht frieren muss.