Lesegruppe “Stiftung Mittagskinder” – 25. Mai 2011

Scheckübergabe bei Radio Hamburg mit Tatiana v. Keller, Hanse Lounge, an Susann Grünwald-Aschenbrenner, Vorsitzende des Stiftungsvorstandes.

Scheckübergabe bei Radio Hamburg mit Tatiana v. Keller, Hanse Lounge, an Susann Grünwald-Aschenbrenner, Vorsitzende des Stiftungsvorstandes.

Die Stiftung Mittagskinder betreibt und unterstützt verschiedene Kindertreffs. In den beiden stiftungseigenen Einrichtungen in Neuwiedenthal und Kirchdorf-Süd, sowie in dem durch die Stiftung Mittagskinder geförderten Kindertreff Rahlstedt-Oldenfelde, treffen sich einmal wöchentlich zwischen 30 und 40 Kinder, die dort gemeinsam und unter Anleitung einer Vorleserin gemeinsam lesen.

Intensive Sprachförderung für Kinder – Pro Kindertreff stehen den Kindern in dieser Zeit jeweils drei Vorleserinnen zur Verfügung, so dass in kleinen Gruppen gearbeitet werden kann. Ziel ist es, den Kindern auf diese Weise eine intensive Sprachförderung zu ermöglichen, die ihre Chancen in Schule und Ausbildung um ein Vielfaches erhöhen. Außerdem soll die Freude an Büchern allgemein geweckt werden. Jedes Kind hat einen Leseausweis, in dass es nach der Teilnahme an einer Stunde einen Stempel bekommt. Wenn zehn Stempel zusammen sind, ist der Ausweis voll und das Kind darf sich zur Belohnung ein Buch seiner Wahl aussuchen.

Das Angebot für ist für die teilnehmenden Kinder kostenfrei. Die Gesamtkosten für die “Lesefüchse” belaufen sich im Jahr auf 6.200 Euro. Darin enthalten sind die Honorare für die Vorleserinnen sowie die benötigten Bücher und die Ausrichtung eines Vorlesewettbewerbs.