Lesegruppe “Stiftung Mittagskinder”

Die meisten Kinder in den Projekten der Stiftung Mittagskinder kommen aus sozial benachteiligten Familien oder haben einen Migrationshintergrund. Deshalb setzt die Stiftung Mittagskinder bei ihrer Förderung auch auf Bildungsimpulse, wie z. B. die Lesegruppe. Einmal wöchentlich lesen die Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren in den stiftungseigenen Kindertreffs Neuwiedenthal und Kirchdorf-Süd gemeinsam unter Anleitung von Vorleserinnen, die im Regelfall Studierende aus dem Bereich der Sozialpädagogik sind.

Pro Kindertreff kommen jeweils drei Vorleserinnen zu den Kindern, so dass in kleinen Gruppen gearbeitet werden kann. Ziel ist zum einen, die Sprachentwicklung der Kinder zu fördern. Zum andern soll die Freude am Medium Buch geweckt werden nach dem Motto „Die Entdeckung des Lesens bedeutet das Ende der Langeweile“. Die teilnehmenden Kinder bekommen einen kleinen Leseausweis. Nach jeder Teilnahme an der wöchentlichen Lesestunde gibt es einen kleinen Stempel in diesen Ausweis, der dafür zehn Felder hat, ist der Ausweis vollgestempelt, darf sich das Kind ein Buch eigener Wahl zur Belohnung wünschen.

Die Teilnahme an den Lesegruppen ist für die Kinder selbstverständlich kostenfrei. Die jährlichen Gesamtkosten für dieses Leseprojekt betragen € 6.200, darin enthalten sind die Honorare der Vorleserinnen, die benötigten Bücher sowie die Ausrichtung eines Vorlesewettbewerbs mit prominenter Jury.

Gerne spenden Hörer helfen Kindern und die Hanse Lounge, die jährlichen Gesamtkosten in Höhe von 6200,- Euro.